Die Kindeswohlbeauftragten des FTV1860 stellen sich vor

Hallo liebe Eltern, Vereinsmitglieder, Kinder, Jugendliche und Übungsleiter,

unsere Namen sind Martin (32) und Vivien (24). Wir sind die Kindeswohlbeauftragten des FTV 1860.

Der FTV 1860 nimmt am Modellprojekt „Kindeswohl im Sport – Schützen/Fördern/Beteiligen in Sportkreisen und Vereinen“ der Sportjugend Hessen teil. Verschiedene Vereine in Hessen konnten sich auf das Projekt bewerben. Zwölf davon bekamen einen professionellen Berater zum Thema Kindeswohl an die Seite gestellt. Auch wir haben es geschafft! Der FTV 1860 ist der einzige Verein in Frankfurt, der an diesem Projekt teilnimmt.
Wir haben es uns zum Ziel gemacht, eine Struktur im Verein zu erschaffen, welche den Schutz, die Partizipation sowie die Rechte von Kindern stärkt und dabei eine enttabuisierte Plattform zum Austausch über die Themen Kindeswohl, Kinderrechte und Partizipation zu etablieren.

Bei Fragen und Anliegen jeglicher Art zum Thema Kindeswohl sind wir zu erreichen unter:

Liebe Kinder und Jugendliche,
eure Meinungen, Ideen, Wünsche und Fragen interessieren uns hierbei natürlich ganz besonders.
Gerne könnt Ihr uns jederzeit vor/nach dem Training ansprechen oder uns eine E-mail schreiben (siehe oben).
Ihr findet am Haupteingang des FTV 1860 (nach Eintreten in das Vereinsgebäude, direkt links neben der Treppe) einen Briefkasten mit der Aufschrift „Kinderkasten“. Ihr seid herzlich eingeladen diesen zu nutzen und all eure Anliegen dort hinein zu schmeißen. Wir leeren diesen Kasten einmal in der Woche. Selbstverständlich dürft ihr Eure Anliegen auch ohne Namen in den Briefkasten werfen. Wenn Ihr möchtet, dass wir auf Euch zukommen, freuen wir uns, wenn ihr uns Euren Namen und einen Hinweis, wie wir Euch erreichen können, neben Eurer Nachricht hinterlasst.

Wir sind gespannt und freuen uns auf zahlreiche Nachrichten!

Martin und Vivien