Die zweite Dekade hat begonnen

judo_beitrag_alt_Klocke2011

Am vergangenen Wochenende hieß es einmal mehr „Techniklehrgang in Frankfurt mit Ulrich Klocke und Wolfgang Biedron“. Bereits zum 11. Mal veranstaltete der FTV 1860 diesen Traditionslehrgang. Dieses Jahr gemeinsam mit dem Blau-Gelb Frankfurt e.V.
Am Samstag stand der Lehrgang unter dem Motto „Kombinieren und Kontern im Stand und Boden“.  Abwechselnd demonstrierten die beiden Judomeister (beide 7.Dan) ihre Techniken, die zum einen das grundsätzliche Verständnis für Konter und Kombinationen vermitteln sollten, aber auch erfolgreich im Randori oder Wettkampf angewand werden können.

Von den ca. 100 Judokas, welche am Samstag auf der Matte standen, kamen auch einige zum zweiten Lehrgang am Sonntag, welcher speziell als Weiterbildung für Trainer und Übungsleiter angeboten wird. Das Thema „Trainerpflege – wie bekomme ich Nachwuchstrainer, wie setzte ich sie ein und wie halte ich sie im Club” hatte ca. 50 Trainer, Übungsleiter und Vereinsfunktionäre angezogen. Wolfgang Biedron stellte dazu im Theorieteil seine Ideen und Vorgehensweisen vor, die er seit über 20. Jahren in seinen Verein in Sunsvall (Schweden) erfolgreich anwendet.
Im Praxisteil demonstrierte Ulrich Klocke seine Methodik der Makikomi-Techniken und zeigte, wie schwere Würfe doch ganz leicht zu vermitteln und zu üben sind.

Nach der spürbaren Begeisterung auf der Matte und den positiven Rückmeldungen der Teilnehmer ist es fast schon sicher: die Tradition geht auch in der zweiten Dekade weiter. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten gemeinsamen Lehrgang!

Der Techniklehrgang am Samstag wurde komplett auf Video aufgezeichnet. Eine DVD mit dem geschnittenen Videomaterial kann für 10,00 Euro zzgl. 3,00 Euro Versandkosten bestellt werden. Einfach eine Mail an judo@ftv1860.de schreiben.