Top Themen

90. Geburtstag der Tennisabteilung des FTV 1860

Im Juni 1929 Einweihung der FTV-Tennisanlage und kurz darauf die Gründung der Tennisabteilung. Nazidiktatur und Krieg führten später zu einer Unterbrechung des Sportbetriebs und erst 1958 konnte der Tennissport dort wieder beginnen (s. auch Jubiläumsschrift zum 150sten des FTV 1860).

Ihren 90. Geburtstag feierte unsere Tennisabteilung am 29.6.2019 auf ihrer Anlage. Aktives Tennis stand am Samstagmittag im Mittelpunkt. Das Thermometer stand zum Endspiel im Mixed um den Jubiläumspokal auf 33° Grad im Schatten. Da saßen die Zuschauer. Die Endspielpaarungen auf dem Platz lauteten: Jana Kern-Ritonga / Stefan Ritonga und Vanesa Galassi-Reimers / Patrick Reimers. Am Ende nahmen Jana und Stefan strahlend die Jubiläumspokale in Empfang.

Gäste der anschließenden Veranstaltung: Reimund Bucher (Vorsitzender und Schatzmeister des Tennisbezirk Frankfurt) und sein Stellvertreter Ralf E. Volkmann (Sportwart und Spielleiter der Vorsitzende des befreundeten TC Schwanheim) sowie Volker Dewitz. Vom geschäftsführenden Vorstand des FTV: Dr. Ute Müller-Kindleben, Cornelia Argast und Dr. Edith Weidlich-Bittersmann sowie unser Ehrenvorsitzender Dr. Gerd Kindleben. Genaueres in unserer kommenden Vereinsinfo.

Dieter Schönwies

Impressionen

 

Erfolge für Schachnachwuchs des FTV 1860 bei der Deutschen Schachmeisterschaft (U12) 2019

58 Teilnehmer waren für die DM qualifiziert. Lucas Foerster-Yialamas vom FTV holte sich den Meistertitel mit 7,5 Punkten aus 9 Partien! Mit 4 Siegen in Folge, danach  2 Unentschieden, gefolgt von 2 weiteren Siegen zog er in die Schlussrunde ein. Hier reichte ihm ein Remis für den Meistertitel. Er hatte einen vollen Punkt Vorsprung zum Nächstplatzierten.

Der Vorjahressieger in der U10, Bennet Hagner, erzielte bei seinem ersten Start in der U12 trotz anfänglicher Schwäche noch 6 Punkte und belegte damit einen guten 8. Platz.

Damit haben sich auch beide Spieler für die Europameisterschaft im slowakischen Bratislava sowie für die Weltmeisterschaft in China qualifiziert.

Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg!

Dieter Schönwies

Mitteilung des Vorstandes

Frankfurt am Main, 27.05.2019

Liebe Vereinskolleginnen und Vereinskollegen,

Ende letzter Woche hat Bodo Pfaff-Greiffenhagen aus persönlichen Gründen sein neues Amt als Vereinsvorsitzender des FTV 1860 niedergelegt. Eine Entscheidung, die wir sehr bedauern, aber akzeptieren müssen.
Da der verbliebene geschäftsführende Vorstand vollständig besetzt und handlungsfähig ist, werden wir, Dr. Edith Weidlich-Bittersmann, Sabine Rößler de Pineda, Cornelia Argast, Anna-Maria Drescher und Dr. Ute Müller-Kindleben, als gewählte Stellvertreter über unsere Ressorts hinaus die Zuständigkeiten des ausgeschiedenen Vorsitzenden bis zur nächsten Mitgliederversammlung im Frühjahr
2020 oder bis zur Findung eines/einer neuen Vorsitzenden gleichberechtigt untereinander aufteilen. Zudem ist unser Ehrenvorsitzender, Dr. Gerd Kindleben, der laut § 12 der Vereinssatzung ebenfalls dem Vorstand angehört, berechtigt, bei Bedarf jederzeit eine beratende Funktion auszuüben.
Der Verein ist folglich nicht führungslos und bittet Euch alle, nach Kräften seinen verbliebenen geschäftsführenden Vorstand zu unterstützen.

Der Vorstand

 

Der FTV 1860 beim 10. Arnsberger Frühlingsfest zu Lag baOmer

Der Paul-Arnsberg-Platz war am 5. Mai gut gefüllt beim 10. Frühlingsfest zu Lag baOmer des Nachbarschaftszentrums Ostend. Der FTV 1860 war zum wiederholten Male mit einem Stand und zwei Programmpunkten auf der Bühne dabei. Auffällig beim Stand des FTV 1860: ein Willkommensschild in vielen Sprachen. Ein Hinweis auf die vielen Nationalitäten im Verein. Im Bild: Zwei Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands, die sich über Interessenten und den Besuch des Vorsitzenden und des Ehrenvorsitzenden mit seiner Frau sowie weiterer FTVler freuten.

Der FTV auf der Bühne: Die Gruppen der stepsNstyles, die von Klein bis Meister nacheinander und gemeinsam Hip Hop gekonnt und mit Überzeugung präsentierten. Später drei Flamenco-Tänzerinnen (alle in traditionellen Kleidern) aus dem Bereich der Dance Connection mit Gitarre spielender Begleiterin.

Zuschauer und Veranstalter haben die Hoffnung auf eine erneute Beteiligung des FTV im Jahr 2020. Vielleicht mit noch mehr Programmpunkten?

Dieter Schönwies

Wechsel im FTV 1860 Führungsteamvorsitz

Die nach den Erfahrungen der letzten Jahre zur Jahreshauptversammlung vorbereiteten Sitzgelegenheiten reichten nicht aus. Kein Problem, es wurde nachgebessert. War es der Abschied des bisherigen oder die Wahl des neuen Vorsitzenden oder gibt es wieder mehr Interesse an der Jahreshauptversammlung?

Die Tagungsordnung ganz normal. Keine Anträge die zu Aufregung geführt hätten. Aber viel Beifall. Auch bei den vereinsintern zu Ehrenden. Einige für 25 sowie 40, ja auch 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft. Das älteste zu ehrende aktive Mitglied 96 Jahre. Versprochen wurde den 100sten dieser Frau in 4 Jahren zu feiern. Die andere Gruppe für ihre sportlichen Erfolge im letzten Jahr. Als Bestätigung der Bericht über die erhaltenen Sportplaketten von der Stadt Frankfurt für die Jahre 2017/18 für Erfolge von Mitgliedern des FTV 1860 und eine Auszeichnung für herausragende ehrenamtliche Tätigkeit.

Es blieb nicht bei den internen Ehrungen. 3 Mitglieder erhielten Verdienstnadeln des Landessportbundes durch den Sportkreisvorsitzenden Roland Frischkorn. Eine davon für den scheidenden FTV-Vorsitzenden Dr. Gerd Kindleben. Die Laudatio von Roland Frischkorn voller Sachkenntnis über den FTV 1860, die herausragenden Gründe für die zu Ehrenden und die Führungsjahre von Gerd Kindleben.

Zur Jahreshauptversammlung natürlich auch der Rechenschaftsbericht des Vorstandes, der Finanzbericht 2018 und die Planung 2019. Die Berichte lagen schon schriftlich vor so dass Zusammenfassungen reichten. Der Bericht der Kassenprüfer mündete in dem Vorschlag zur Entlastung des Vorstandes. Die Abstimmung hierfür ohne Gegenstimmen. Bei den Wahlen zu Innovationen und Projekte, stellvertretende Vorsitzende Sport und stellvertretende Vorsitzende Ressort Finanzen wurden die Amtsinhaber/Innen in ihren Ämtern ohne Gegenkandidaten bestätigt. Neu ins Amt gewählt der vom Vorstand ausgewählte Kandidat für Presse und Öffentlichkeit. Ebenfalls kein Gegenkandidat für Bodo Pfaff-Greiffenhagen für die Position des Vorsitzenden. Ohne Gegenstimme gewählt. Ein Vertrauensvorschuss, dem er sicher-lich gerecht wird. Er vertraut dabei auch auf seine FTV 1860-Führungsmannschaft und die Mitarbeiter/Innen der Geschäftsstelle.

Gerd Kindleben lies in seinem Rückblick auf „10 Jahre Vorsitz“ Revue passieren vom Stand von damals, die gelösten Probleme, das Erreichte und auch das nicht ganz Vollendete. Der FTV 1860 als Teil der Stadtgesellschaft. Nicht nur in den eigenen 4 Wänden zu finden. Sein Vorhaben bei einem Ausgangspunkt von 1400 Mitgliedern die 2-tausender Marke zu knacken hat er knapp verfehlt. Er muss es nun seinem Nachfolger überlassen. Auch einige Bitten äußerte er. Die Spielregeln einzuhalten. Etwaige Abteilungsscheuklappen abzulegen und das große Ganze (FTV 1860) zu sehen sowie die Kommunikation untereinander zu verbessern. So ganz ist er aber noch nicht weg. Einiges wird er weiter unterstützen und etwaigen Bitten zur Unterstützung wird er sich nicht verweigern.

Am Ende eine Überraschung. Viele hatten es wahrscheinlich gehofft. Der neue Vorsitzende, Bodo Pfaff-Greiffenhagen, ergriff die Initiative. Der Vorschlag Dr. Gerd Kindleben zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Mit allen Stimmkarten und lang anhaltendem stehendem Applaus wurde er dazu gewählt und tritt damit in die Fußstapfen von den ehemaligen Ehren-vorsitzenden Hans Grötsch und Albert Bank nach denen Säle im FTV-Gebäude benannt sind.

Noch nicht ganz das Ende: Delegationen der Vereinsabteilungen überreichtem ihrem Alten zu seinem Abschied vom Amt Erinnerungsgeschenke. Ein Teil davon sportartbezogen auf die jeweilige Abteilung. Nach Ende der Jahreshauptversammlung kamen noch viele der Anwesenden zum Abschiedsumtrunk zusammen und überschritten dabei auch die Grenzen der eigenen Sportart im Miteinander.

Dieter Schönwies

Impressionen

 

Drei Sportlerinnen und Sportler sowie eine Ehrenamtliche des FTV 1860
in der Paulskirche mit der Frankfurter Sportplakette ausgezeichnet

Beim Frankfurter Sportabend hat Sportdezernent Markus Frank in der Paulskirche Athletinnen und Athleten mit der Sportplakette ausgezeichnet. Unter den Geehrten waren Deutsche Meisterinnen und Meister, Europameisterinnen und Europameister, Weltmeisterinnen und Weltmeister sowie weitere erfolgreiche Persönlichkeiten, die internationale oder nationale Siege in insgesamt 49 Sportarten in den Jahren 2017 und 2018 erringen konnten.

Unter ihnen, wie seit der ersten Überreichung im Jahr 2011 in ungebrochener Reihenfolge, auch Mitglieder des FTV 1860:
In diesem Jahr:

Andreas Bartsch (Judo)
2017 – 3. Platz Weltmeisterschaft (Klasse M6-90kg)

Bennet Hagner (Schach)
2017 – Teilnahme Weltmeisterschaft (U10)
2018 – Deutscher Jugendmeister (U10)

Helena Lentz (Fechten)
2017 – Teilnahme Weltmeisterschaft (A-Jugend, Degen), 9. Platz Europameisterschaft (Mannschaft A-Jugend, Degen), Teilnahme Europameisterschaft (A-Jugend, Degen)
2018 – Deutsche Junioren-Meisterin (Degen)

Zusätzlich erhielten an diesem Abend zehn (aus den Vorschlägen von zwei Jahren bei 420 Vereinen und zusätzlichen Sportverbänden in Frankfurt) ehrenamtlich Tätige die „Plakete für hervorragende Dienste um den Frankfurter Sport“.

Eine in der Auslese in diesem Jahr ebenfalls vom FTV 1860:

Dr. Ute Müller-Kindleben
Für ihre langjährigen Verdienste im FTV 1860 und dem Sportkreis Frankfurt.

Herzlichen Glückwunsch unseren Frankfurter Sportplakettenträgern 2019.
Wer wird es 2021?

Die Bilder wurden uns vom Sportamt Frankfurt zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank hierfür.

Vize-Hessenmeister im Karate kommt vom FTV 1860

Tobias Pfautsch hat am 16. Februar bei der Karate-Hessenmeisterschaft 2019 den 2. Platz im Kumite-Wettkampf der Herren bis 75 kg erreicht.

Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Tobias Pfautsch (links) mit Trainer Dr. Darius Mehr

 

FTV1860 schenkt dem Eintracht Frankfurt Museum ein historisches Bild

In unserem Fundus war ein Bild zum 25-jährigen Jubiläum der Frankfurter Turngemeinde aufgetaucht. Dieses haben wir dem Eintracht Frankfurt Museum geschenkt. Was es mit dem Bild und der Schenkung auf sich hat, ergibt sich aus der Schenkungsurkunde.

Die Übergabe erfolgte am 24.Januar.2019 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung zu der Ausstellung „Der andere Fußball“ beim Landessportbund Hessen.

Allez les Bleus

Am Samstag den 30.6.18 starteten wir zum 9. Mal zum Sportjungendaustausch mit Lyon und wurden abends um 19 Uhr herzlichst von den französischen Austauschpartnern begrüßt. Die meisten kannten sich schon von den letzten Jahren. Nur zwei hatten neue Partner, aber auch sie fanden schnell Anschluss. Die Gruppe harmonisierte sehr gut miteinander und die Verständigung lief wunderbar auf Deutsch, Französisch und Englisch.
Neben dem Fechten gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, bestehend aus dem Besuch des Freizeitparks Walibi am Montag und eines Schwimmbades am Dienstag. Schwimmen war bei den heißen Temperaturen (bis 39 Grad) sehr willkommen.
Am Mittwoch fand der gemeinsame Tag aller teilnehmenden Vereine (20) im Parc Miribel statt. Dieser Park liegt mitten in Lyon an einem See, in dem wir uns nach den absolvierten Wettkämpfen der 'Europiade' abkühlen konnten. Beim Rathausempfang am Donnerstagmorgen wurden die ersten drei Plätze der 'Europiade' geehrt. Die Mannschaft der Fechter/innen belegte den 2. Platz. Nach dem Mittagessen war dann noch genug Zeit zum 'Shoppen' (siehe Foto). Bei der Abfahrt am Freitagmorgen wurden schon Verabredungen für nächstes Jahr getroffen. Während der Heimfahrt spielten die Franzosen gegen Uruguay 2:0 und kamen eine Runde weiter. Wir drücken ihnen weiterhin die Daumen: Allez les Bleus!

Nach dem 'Shoppen' (Foto: Sonia Böhm)

Triumph für Hessen, FTV1860 und Helena Lentz bei DJM in Leverkusen

Am 16.6.18 war die Einzelentscheidung bei den Deutschen Junioren Meisterschaften in Leverkusen.
Alessia De Angelis hat sich mit Platz 44 einen guten Start in die neue Saison erfochten. Amarili Lourenco Carvajal hat Ihr Vorjahres-Ergebnis von Pl. 75 auf Platz 19 verbessert. Sie ist damit die zweitbeste Hessin.

Helena Lentz beendete die Saison mit einem Paukenschlag. Sie wurde Deutsche Meisterin. Sie wird damit die nächste Saison als zweite der Junioren-Rangliste beginnen und damit in den C-Kader des DFB aufgenommen.

Beim  Mannschaftswettbewerb am 17.6.18 kamen unsere 'Mädels' ins Viertelfinale und holten mit einer guten Team-Leistung den 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an Trainer und Fechterinnen

Nadine Giannolo & Erika Fenner

Gute Platzierungen von Keglern des FTV 1860 bei den Deutschen Meisterschaften

Die Deutsche Classic-Cup Jugend-Meisterschaften für Mannschaften und Einzelwettbewerbe fanden dieses Jahr in der Classsic-Arena Eppelheim statt.

Der FTV 1860 war mit Niels Jammer in der Altersklasse U18 in der Mannschaft und im Einzelwettbewerb vertreten. Ebenso sein Vereinskamerad Philipp Groneberg bei der U14. Beide belegten mit ihren Mannschaften den 4. Platz, zum Podium fehlten beiden nur 4 Kegel.

Im Einzelwettbewerb starteten 20 Teilnehmer, die sich über die Bezirks- und Landesmeisterschaften in ihren jeweiligen Landesverbänden für dieses Turnier qualifiziert haben. Philipp Groneberg belegte hierbei einen sehr guten 8. Platz.

Bernhard Thoma
Pressewart Kegelabteilung

Hier geht's zum vollständigen Bericht.

Philipp Groneberg

Deutscher Jugendmeister im Schach 2018

Bennet Hagner hat die Deutsche Meisterschaft im Schach der U10 gewonnen. Der Angriffsspieler vom FTV holte fantastische 9 Punkte aus 11 Partien und setzte sich damit mit einem ganzen Punkt Vorsprung auf das restliche 59-köpfige Teilnehmerfeld souverän durch. Durch den Meistertitel hat er sich zudem für die Europa- und Weltmeisterschaften dieses Jahr in Lettland und Spanien qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!

Nachtrag: auch die Frankfurter Neue Presse hat berichtet. Hier geht's zum Artikel.

 

5. Dan für Dr. Darius Mehr

Dr. Darius Mehr von der Karate-Abteilung hat die Meister-Prüfung zum 5. Dan beim Deutschen Karateverband erfolgreich bestanden. Der Verein gratuliert herzlich zu dieser Leistung!

10 Jahre Energieprogramm im FTV 1860

Vor 10 Jahren hat der FTV 1860 mit Planung und Realisierung eines Energiekonzepts für das Ravenstein-Zentrum begonnen. Dabei standen zwei Ziele im Vordergrund: Einmal wollte der Verein seiner gesellschaftlichen Verantwortung für eine sparsame und ökologische Energienutzung nachkommen. Daneben sollten die hohen – und tendenziell weiter steigenden – Energiekosten minimiert werden, um die wirtschaftliche Existenzgrundlage des Vereins langfristig zu sichern.

 

In einem Artikel auf Seite 28 des Jahresberichts 2017 des Sportamtes Frankfurt ist dieses Programm seinen ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen kompakt dargestellt.

Walter-Picard-Preis 2018

Für das Kooperationsprojekt "Inklusion auf dem Fußballplatz – mehr all ein 1 : 0" wurde der Verein mit dem Walter-Picard-Preis 2018 ausgezeichnet. Das Bild zeigt die Preisträger bei der Verleihung in Kassel. Einzelheiten zu dem Projekt finden Sie hier: ftv1860.de/auszeichnungen.

FTV-Mitglieder geehrt

Am Freitag den 24. März fand in der Paulskirche der Frankfurter Sportabend statt. Dabei wurden Sportler und Sprtlerinnen gehrt, die 2015/2016 herausragende Erfolge erzielt haben (Deutsche Meister, Top-Platzierungen bei internationalen Meisterschaften, Teilnahme an internationalen Meisterschaften von Kindern und Jugendlichen).

Der FTV1860 war diesmal mit 2 Mitgliedern vertreten.

  • Unser Vorstandsmitglied Andreas Bartsch wurde in seiner Altersklasse Dritter bei der Senioren Weltmeisterschaft im Judo.
  •  Bennet Hagner nahm als deutscher Vertreter an der Schach-Europameisterschaft in der Altersklasse unter 8 Jahre (U8) teil. Er war an diesem Abend der jüngste der geehrten Sportler. Das bescherte ihm das erste Fernsehinterview seiner Karriere.

Herzlichen Glückwunsch den beiden und weiter so !!

Bereits heute steht fest, dass der FTV1860 auch beim nächsten Frankfurter Sportabend 2019 wieder vertreten sein wird. Unsere Fechterin Helena Lentz vertritt 2017 die deutschen Farben bei den Jugend-Europameisterschaften und bei den Jugend-Weltmeisterschaften.

Karate-Hessenmeister 2017

Denis Stojevic holt einen Hessenmeister-Titel im Karate nach Frankfurt ins Ravenstein-Zentrum.
Er gewann den Titel am 18.2. in der Kategorie Kumite und der Altersklasse U21.
Das ist umso bemerkenswerter, als Denis mit 19 Jahren zu den jüngeren Kämpfern in dieser Altersklasse gehört: herzlichen Glückwunsch !

Dieses Jahr hatten wir erstmals seit den 1970-er Jahren wieder eine Teilnehmerin bei Fecht-Europameisterschaften.

Für die Europameisterschaft sind jeweils die ersten vier Plätze der Nationalen Ranglisten qualifiziert.
Helena Lentz als erste der Deutschen Kadetten-Rangliste durfte das erste Mal mitfahren ...